Ihr Traum ist die finanzielle Freiheit? Das ist ihr Weg!

Passives Einkommen - finanziell frei

Viele Menschen träumen finanziell frei zu sein, um ihren Hobbies oder neuen beruflichen Tätigkeiten nachgehen zu können, ohne auf das Einkommen achten zu müssen. Jedoch liegen auf dem Weg in die finanzielle Freiheit einige Hindernisse, die beachtet werden sollten und es stellt sich die Frage, wie es bei Niedrigzinsen möglich ist, einen verlässlichen Geldfluss zu erhalten.

Wie viel Geld benötige ich zum Leben?

Diese zentrale Frage müssen sie zunächst klären, indem sie ihre persönlichen Lebensverhältnisse mit ihren monatlichen Ausgaben analysieren. Dies ist zwingend erforderlich, damit sie ihren Kapitalbedarf bestimmen können, ab dem sie die finanzielle Freiheit erreichen können. Im Folgenden wird eine Musterrechnung aufgestellt, die jeder nach seinen Ausgaben und Präferenzen anpassen kann.

Übersicht über die monatlichen Ausgaben:

Die größten Ausgaben fallen für die Miete einer Wohnung oder einer Tilgung einer Immobilie an. Besitzen sie bereits eine getilgte Immobilie haben sie bereits einen großen Schritt in Richtung finanzielle Freiheit geschafft.

  • Warmmiete oder Tilgung einer Immobilie: 700EUR (inklusive aller Nebenkosten)
  • Für Haus-/Wohnungsbesitzer: 300EUR (Rücklagen bilden für Reparaturen)
  • Lebensmittelkosten: 200EUR
  • Versicherungen: 100EUR (Kfz Versicherung, Haftpflichtversicherung, Hausrat-/Gebäudeversicherung etc.)
  • Mobilität: 200EUR (Fahrzeugbesitzer sollten nicht nur ihre Kraftstoffpreise berücksichtigen, sondern auch Geld für Reparaturen, Hauptuntersuchung, Verschleißteile etc. einkalkulieren)
  • Krankenkasse/Pflegeversicherung: 300-500EUR
  • Ein ganz wichtiger Ausgabenpunkt, der oftmals in der Rechnung zur finanziellen Freiheit fehlt. Falls sie ihre Arbeit kündigen möchten, müssen sie ihre Beiträge selbst bezahlen.
  • Urlaub/Freizeit: 200EUR
  • Einkommenssteuer: 300EUR (Erhalten sie mehr als den Grundfreibetrag von 9984EUR müssen sie Einkommensteuer bezahlen

Die Zusammenstellung der fiktiven Kosten ergeben monatliche Ausgaben von mind. 2000EUR. Zusätzlich sollten sie noch einen Puffer haben, um weitere Preissteigerungen bezahlen zu können in der Größenordnung von ca.10%. Nachdem sie nun alle ihre Ausgaben ermittelt haben und einschätzen können, wie viel Geld sie zum Leben benötigen, stellt sich nun die Frage, wie sie nun durch geschickten Kapitaleinsatz ihre Ausgaben decken können.

Lebensunterhalt mit Niedrigzinsen decken? Utopisch!

Bei den momentan noch vorherrschenden Niedrigzinsen im Bereich von 0-0,5% würden sie bei einem Zinssatz von 0,5% 4,8 Millionen EUR benötigen, um Zinsen von 24000EUR zu bekommen ohne Berücksichtigung von Strafzinsen. Diese Summe zu erreichen ist für die meisten Personen nahezu ausgeschlossen.

Sparpläne in ausschüttenden ETFs

Hier sind auf einem guten Weg in ihre finanzielle Freiheit. Da sie von ihren Erträgen leben möchten, sollten sie darauf achten, dass sie in ausschüttenden ETFs statt thesaurierenden ETFs investieren, um ihren Kapitalstock nicht angreifen zu müssen. Der entscheidende Faktor in die finanzielle Freiheit stellt der Faktor Zeit dar? Möchten sie in 5, 10, 20 oder 30 Jahren die finanzielle Freiheit erreichen? Davon hängt ihre monatliche Sparrate wesentlich ab. Bekannte ETFs auf den MSCI World, den S&P 500, etc. besitzen eine Dividendenrendite von 2-3%. Nachfolgend befindet sich der Kapitalbedarf für die finanzielle Freiheit bei einer Investition in den S&P 500 (Durchschnittsrendite in den letzten 20 Jahren 7,88%). Die Rechnung wurde mit dem Sparplanrechner von justetf durchgeführt und das Kapital am Ende der Spardauer sollte 800000EUR, damit bei einer Rendite von 3% 24000EUR vor Steuern erwirtschaftet werden.

Kapitalbedarf für eine finanzielle Freiheit ohne Anfangskapital:

  • In 5 Jahren: 11000EUR pro Monat
  • In 10 Jahren: 4400EUR pro Monat
  • In 20 Jahren: 1400EUR pro Monat
  • In 30 Jahren: 550EUR pro Monat

Je länger ihr Zeithorizont ist um finanziell frei zu werden umso geringer ist ihr monatlicher Kapitalbedarf, um ihr Ziel zu erreichen. Wie sie sehen, ist es möglich selbst ohne Anfangskapital die finanzielle Freiheit zu erreichen, jedoch ist ein langer Atem notwendig. Wie ändert sich aber die Zeitdauer, falls sie bereits ein Anfangskapital haben? Das soll die folgende Übersicht verdeutlichen.

Kapitalbedarf für eine finanzielle Freiheit mit 50000EUR, 100000EUR oder 200000EUR:

  • In 5 Jahren: 10000 EUR, 8700EUR, 6500EUR
  • In 10 Jahren: 3800EUR, 3200EUR, 2000EUR
  • In 20 Jahren: 1000EUR, 600EUR, 0EUR
  • In 30 Jahren: 220EUR, 0EUR, 0EUR

Gehören sie zu den Glücklichen mit einem finanziellen Anfangskapital, dann werden sie mit Durchhaltevermögen ihre finanzielle Freiheit erreichen. Entscheidend sind hierfür seine monatlichen Einzahlungen konstant durchzuführen und sich nicht durch das tägliche Auf und Ab an der Börse verunsichern zu lassen. Bislang wurden jeder Kurseinbruch und Crash über die Zeit wieder aufgeholt, sei es die Finanzkrise, die Coronakrise, die Russlandkrise etc. Der wichtigste Faktor auf dem Weg zu ihrer Unabhängigkeit ist die Anlagedauer und der Zinseszinseffekt.

Aktienplan mit Dividenden

Eine Rendite von 2-3% bei ETFs ist schön, aber ist es vielleicht möglich eine höhere Rendite zu erzielen und früher in die finanzielle Freiheit zu gelangen? Dann könnte Sparpläne in Aktien, das Mittel ihrer Wahl sein. Renditen über 3-4% sind dabei keine Seltenheit.

Wichtig ist hierbei, dass sie ihr Geld über verschiedene Länder, Sektoren und Währungen diversifizieren. Eine Strategie basierend auf Einnahmen aus Dividenden sollten mindestens 15-20 Einzelwerte umfassen.

Welche Werte und Sektoren bieten sich hierfür an?

Zunächst sollten Werte mit einer kontinuierlichen und möglichst steigendenden Dividendenzahlung auf ihrer Kaufliste stehen. Ein elitärer Kreis bilden dabei die Dividendenaristokraten mit einer steigendenden Dividende von mehr als 25 Jahren. Dies sind Unternehmen, die schon viele Krisen und überstanden haben und verlässlich Dividenden gezahlt haben. Beispiel hierfür sind Coca-Cola, McDonalds, Procter & Gamble, Johnson & Johnson, um nur einige wenige zu nennen. Solche Unternehmen sollten das Rückgrat ihres Depots bilden, um verlässliche Einkommenströme zu erhalten. Zusätzlich können sie dann noch Unternehmen dazunehmen die eine höhere Dividendenrendite oder ein höheres Dividendenwachstum besitzen, aber noch keine so lange Dividendenhistorie aufweisen (z.B. Apple, Microsoft, Blackrock, Texas Instruments etc.).

Auf jeden Fall sollte sie bei diesen Aktien darauf achten, dass auch in Krisenjahren (Bsp. Coronakrise mit Crash 2020) eine Dividende gezahlt und diese möglichst nicht gekürzt worden ist. Hiermit haben sie einen Hinweis auf die Resilienz des Unternehmens für zukünftige Krisen. Ihnen nützt es langfristig nichts, wenn sie eine Aktie mit bspw. 10% Dividendenrendite kaufen, das Unternehmen in jeder Krise die Dividende aussetzt oder kürzt. Darum ist es unerlässlich vor dem Kauf einer Einzelaktie die Dividendenhistorie zu überprüfen. Diese finden sie auf den Investor Relationsseiten der jeweiligen Unternehmen oder auf bekannten Finanzseiten (z.B. finanzen.net)

“Time in the market, beats markt timing”

Die Börsenweisheit spielt beim langfristigen Börsenerfolg eine große Rolle, damit sie ihre finanzielle Freiheit erreichen. Monatliche Sparraten helfen ihnen ihren Anlageerfolg zu erreichen und auch bei Kurseinbrüchen weiter zu investieren. In schlechten Börsenzeiten werden ihnen die Dividenden einen wichtigen Anker geben und zeigen, dass die Unternehmen auch in der größten Krise Geld verdienen können und ihnen ihre finanzielle Freiheit ermöglichen. Behalten sie die Ruhe beim stetigen Investieren und lassen sich nicht durch tägliche Hiobsbotschaften in den Nachrichten von ihrem Weg abbringen.