Die besten kostenlosen Girokonten im Überblick

Girokonto

Es gibt mehrere Banken die ihren Kunden kostenfrei Girokonten anbieten, doch was hat es mit versteckten Kosten auf sich. Vor einem Wechsel zu einem kostenlosen Anbieter sollte man sich das Kleingedruckte gut durchlesen. Schützt vor späteren unangenehmen Überraschungen und schont die Nerven. In den letzten Jahren bieten immer mehr neue Banken günstige Konten für Arbeitnehmer, Studenten und Auszubildende an. Stellt sich nur die Frage: Wie gut sind die gebotenen Konditionen tatsächlich.

Bei der Wahl eines neuen günstigen Kontos sollte auch nie vergessen werden, dass bargeldloses Zahlen immer beliebter wird. Ist praktisch, kann aber durchaus dazu führen, dass man später beim Blick auf den Kontostand eine böse Überraschung erlebt. Viele Anbieter von Konten berechnen für jede beleglose Buchung eine Gebühr von bis zu 70 Cent. Das kann dazu führen, dass eine gekaufte Semmel beim Bäcker fast das Doppelte kostet.

Bestnoten für Online Banken

Bei diesem Risiko, dass ein billiger Einkauf auf einmal ein teurer Spaß werden kann, kann man nur der Person gratulieren, dessen kostenloses Girokonto tatschlich auch kostenfrei ist. Hierzulande gibt es gerade mal 30 Banken die für ein kostenloses Girokonto werben. Um ein gutes Konto ausfindig zu machen, ist es von Vorteil auf einem Vergleich-Portal für Banken, einen solchen durchzuführen. Dort zutage geförderten Banken werden tabellarisch Anbieter die gute Bewertungen erhalten.

Werbeangebote für Studenten

Viele Anbieter haben ihr Hauptaugenmerk auf Studenten und Berufsanfänger gelegt. Für diese Personengruppen gibt es sage und schreibe fast 50 Angebote für kostenfreie Konten. Dabei werden nur Banken berücksichtigt die bis zum 25. Lebensjahr zur Verfügung stehen

Girokonten – allgemeine Informationen

Heutzutage benötigt in der Regel fast jede Person ein Girokonto, da fast alle Zahlungen bargeldlos ausgeführt werden. Heutige Lohnauszahlungen werden ausschließlich auf ein Gehaltskonto überwiesen. Auch Abbuchungen für Strom, Miete usw. werden von diesem Konto abgebucht. Häufig werden auch Daueraufträge eingerichtet, damit laufende Zahlungen lästige Überweisungen überflüssig machen. In den letzten Jahren nutzen immer mehr Kunden Onlinebanking, macht es möglich Bankgeschäfte wie Überweisungen usw. in den eigenen vier Wänden auszuführen.

Die Eröffnung eines solchen Kontos ist problemlos und schnell ausgeführt. Vor allem so genannte Direkt Banken führen eine Kontoeröffnung kostenfrei aus. Doch bei den meisten werden Kontoführungsgebühren erhoben. Wird das Konto überzogen, werden Überziehungszinsen fällig, auch darauf sollte geachtet werden. Diese Zinsen gehen in der Regel über normale Zinssätze hinaus und können zwischen sieben und 17 Prozent betragen. Zinsen für aufgespartes Guthaben auf dem Girokonto gibt es nicht. Viele Anbieter bieten Girokonten nur für Studenten und Ausbildende an. Ein Girokonto kann zu jeder Zeit ohne Kündigungsfrist und ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Auch seitens der Bank kann ein Konto gekündigt werden. Allerdings nur, wenn triftige Gründe nachgewiesen werden können.

Beste kostenlose Girokonten

Die ING Bank bietet schon seit langem kostenlose Girokonten, kostenfrei zumindest bei einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro und wenn man jünger als 28 Jahre ist. Bei Eröffnung eines Girokontos erhält zudem kostenfrei eine VISA Card und eine Girocard. Sehr gut der Service, dass fast bei allen Geldautomaten in Deutschland und in Europa mit der Visa Card Geld abgehoben werden kann. Die Bank bietet die Vorteile die eine gute Online Bank zu bieten hat, bestes Online Banking und kostenfrei überall Geld abheben, sind nur einige der vielen Vorteile dieser Bank.

Auch die DKB Bank verlangt bei einem Girokonto keinerlei Kontoführungsgebühren, inklusive kostenloser VISA Card. Mit dieser Karte ist es gebührenfrei möglich bequem und sicher zu bezahlen und das auf der ganzen Welt. In vielen Geschäften und Hotels ist auch kontaktloses Zahlen möglich. Dann einer modernen App können Bankgeschäfte auch unterwegs durchgeführt werden. Eine Eröffnung des Kontos per Video-Ident ist in wenigen Minuten ausgeführt. Niedriger Dispozins von nur 6,65 %.

Noris Bank gehört mitunter zu den beliebtesten und auch meist genutzten Banken die ein kostenfreies Gehaltskonto zur Verfügung stellen. Schon immer bedeutet ein Konto bei der Norisbank, dass man als Inhaber ein Top-Girokonto besitzt. Schon ab 500 Euro Geldeingang ist eine kostenlose Kontoführung gewährleistet. An über 31000 Stellen in Deutschland ist eine kostenfrei Bargeldauszahlung möglich. Zum kostenlosen Konto erhält der Kontoinhaber zudem eine kostenfreie Mastercard Kreditkarte zugesprochen. Vor allem die günstigen Zinsen bei einem Dispokredit machen überall die Runde und suchen seinesgleichen.

Was macht die Norisbank so wirtschaftlich

Die Bank ist eine so genannte Direktbank. Durch die Anwendung von Internet wird auf ein kostenintensives Filialnetz größtenteils verzichtet. Das ermöglicht es der Bank auch ihren Kunden Kredite zu besonders günstigen Konditionen anzubieten. Zum Beispiel kann ein Autokredit telefonisch beantragt werden. Die Einsparungen die durch günstige Kredit-Angebote geboten sind, werden direkt an die Kunden weitergegeben.

Die gewünschte Kreditsumme wird, wenn genehmigt, per sofort auf gewünschtes Konto überwiesen. Innerhalb kürzester Zeit steht dem Kreditnehmer die Kreditsumme mittels Sofort-Überweisung zur Verfügung. Bei einem Autokredit bekommt man nicht nur günstige Konditionen zugesprochen, gleichzeitig wird man als Barzahler auch beim Autohändler attraktive Rabatte und Sonderkonditionen als Barzahler erhalten. Es gibt noch viele weitere Banken die kostenlose Girokonten anbieten, ein Vergleich im Internet lohnt immer, um die für sich beste Bank ausfindig zu machen.