Wir erklären: Bitcoin, ether, Ripple, Stellar, Digibyte und Verge kaufen

Bitcoin, ether, Ripple, Stellar, Digibyte und Verge kaufen

Bitcoin (BTC) – kaufen und traden

Der Bitcoin (BTC) gilt als Pionier aller Kryptowährungen und wurde erstmals 2008 bekannt. Es handelt sich um eine dezentrale digitale Währung, die auf Basis der sogenannten Blockchain-Technologie funktioniert. Dezentral bedeutet, dass diese digitale Währung von keiner Zentralbank und keinem Staat reguliert wird. Darüber hinaus gilt der Bitcoin aufgrund seiner absoluten Menge von 21 Millionen Coins als inflationssicher. Als “Gründer” bzw. Erfinder dieser digitalen Währung, wird eine Person oder Gruppe mit dem Pseudonym “Satoshi Nakamoto” angegeben.

Eine digitale Währung wie der Bitcoin, kann weder physisch gedruckt, noch durch eine Institution wie die Zentralbank reguliert oder gesteuert werden. Niemand kann die Blockchain manipulieren oder reglementieren, eine digitale Währung kann allerdings wie jede andere physische Währung auch, für den Kauf von Dienstleistungen oder Gütern verwendet werden. Bitcoin dient mittlerweile auch als Wertspeicher, aus diesem Grund wird er seit einiger Zeit als “digitales Gold” bezeichnet.

Die Grundlage und Basis des Bitcoin quasi das Herzstück bildet die Blockchain. Mit diesem Namen sind kryptografisch verkettete Blöcke gemeint, welche wiederum alle Transaktionsdaten beinhalten und verarbeiten. Es ist quasi ein dezentrales Register das keiner staatlichen Kontrolle unterliegt, die Geldmenge sowie die Rahmenbedingungen werden von niemanden gesteuert. Ein existierendes System das sich selbst leitet und dadurch auch von inflationären Schwankungen geschützt ist. Das Bitcoin-Netzwerk verzeichnet bis heute mit großem Abstand die meisten Netzwerkteilnehmer und gilt als stabilste und sicherste Kryptowährung.

Seit 2009 ist Bitcoin als funktionierendes System implementiert, andere zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichte Systeme und Kryptowährungen, bauten auf den Standard von Bitcoin und dessen System auf.

Es wird davon ausgegangen, dass der aller letzte Bitcoin im Jahr 2140 geschöpft wird. In der Blockchain wird jede Transaktion transparent gespeichert, jede Transaktion beinhaltet sowohl die Menge der zu transferierenden Bitcoins, als auch Daten des Absenders und Empfängers. Namen in Klartext werden in der Blockchain nicht angezeigt, es ist allerdings technisch möglich, dass die Bitcoin-Adressen echten Personen zugeordnet werden können. Für Drogenhandel oder Geldwäsche, ist der Bitcoin deshalb nur bedingt attraktiv. Andere digitale Währungen bieten hier weitaus mehr Anonymität. Da es sich bei Bitcoin um Open-Source-Software handelt, arbeitet die Community ständig an neuen Weiterentwicklungen.

Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen kann man seriös auf den Plattformen kraken.com, bitcoin.de oder binance.com!

Bitcoin.de    Binance   Kraken

 

Ether / Ethereum (ETH) – kaufen und traden

Bei Ethereum (abgekürzt Ether oder ETH) handelt es sich um eine dezentrale Software Plattform die Blockchain-Technologie als Basis verwendet. Es ist ebenso wie Bitcoin ein Open-Source-Projekt und ermöglicht das Erstellen und Ausführen von Smart Contracts. Des Weiteren eignet sich die Plattform für sogenannte Decentralized Applications (dApps). Auch hier gilt das Prinzip, dass Anwendungen und Transaktionen über diese Plattform bzw. über dieses System, ohne Einfluss und Kontrolle von Drittparteien ausgeführt werden können.

Das dynamische und dezentrale Computing steht deshalb bei Ethereum eindeutig im Vordergrund. Im Gegensatz zu Bitcoin ist Ethereum keine reine Kryptowährung, die Plattform verfügt über erweiterte Funktionen wie Smart Contracts und nutzt diese als dezentrales Ökosystem für verschiedene Blockchain-Projekte. ETH kann als Gegenteil zum klassischen Client-Server-Konzept betrachtet werden, bei dem man Daten auf zentralen Servern oder Clouds speichert. Die Daten sind bei Ethereum dezentral und rund um die Welt verteilt nachvollziehbar bzw. einsehbar. Dadurch wird die Datenintegrität sichergestellt und Daten werden praktisch fälschungssicher gemacht. Die Blockchain von Ethereum ist mittlerweile die Basis vieler anderer Kryptowährungen, all diese verwenden sogenannten “ERC-20-Token”.

Die Programmierbarkeit ist der große Vorteil von Ethereum gegenüber anderen Kryptowährungen. So wird es möglich sein ICOs und verschiedene dApps über die Ethereum Plattform anzubieten. Zudem können Smart Contracts auf Basis von Ethereum aufgebaut werden.

Ethereum (ETH) kaufen oder verkaufen kann man seriös auf den Plattformen kraken.com, bitcoin.de oder binance.com!

Bitcoin.de    Binance   Kraken

 

Ripple (XRP) – kaufen und traden

Die Kryptowährung Ripple (XRP) wurde grundsätzlich als Zahlungsnetzwerk für Banken erschaffen. Das Ziel ist es mit dieser Kryptowährung im internationalen Zahlungsverkehr, für mehr Effizienz und kostengünstigeren Transaktionen zu sorgen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Zahlungsverkehr zwischen verschiedenen Währungsräumen.

Zahlungsdienstleister stehen bei internationalen Transaktionen vor zwei Problemen: Zum einen muss die Liquidität bei allen involvierten Währungen gegeben sein, zum anderen muss sichergestellt sein, dass Zahlungen auch sicher und zuverlässig funktionieren.

Das Team rund um Ripple hat in den letzten Jahren hierfür eine Reihe an innovativen Lösungen entwickelt.
Die Kosten werden mit Ripple stark reduziert, was zugleich den größten Vorteil neben den schnellen Transaktionen darstellt. Ripple verfügt über ein System das gleich mehrere Produkte beinhaltet, mit RippleLabs werden verschiedene Systeme entwickelt und im weiteren Verlauf erforscht. Hierzu gehören unter anderem xCurrent, xVia und xRapid.

Mit xRapid wird die Liquidität im internationalen Zahlungsverkehr sichergestellt. Dabei werden die Kosten minimiert und Transaktionen beschleunigt. Bei xCurrent handelt es sich um eine App, die mit der bereitgestellten Liquidität durch xRapid den internationalen Zahlungsverkehr ermöglicht. Transaktionen können kostengünstig in kürzester Zeit (binnen weniger Sekunden) End-to-End abgewickelt werden.


Die Kosten für Banken lassen sich mit xCurrent um rund 33 Prozent senken. Mit xVia wird ein Interface bezeichnet und ist gleichzeitig die Verknüpfung von xCurrent mit xRapid. Mittels xVia werden grenzüberschreitende Zahlungen aus internationalen Währungsräumen transparent, zuverlässig und schnell durchgeführt. Ein weiterer Vorteil, es können Dokumente, Begleitschreiben oder Rechnungen angehängt werden.

Aktuell ist es möglich rund 1500 Transaktionen pro Sekunde zu senden, die Anzahl an Transaktionen kann in Zukunft problemlos auf 50000 gesteigert werden. Die Transaktionszeit im Ripple-Netzwerk beträgt ca. 4 Sekunden.

Ripple (XRP) kaufen und traden kann man seriös auf kraken.com oder binance.com!

Kraken     Binance

 

Stellar / Stellarlumens (XLM) – kaufen und traden

Diese Kryptowährung mit der Abkürzung “XLM”, möchte mit seiner eigenen Zahlungsplattform Menschen, Zahlungsanbieter und Banken weltweit verknüpfen. Der Geldtransfer soll so günstiger, schneller und vor allem transparenter sein. Stellar ist eine Non-Profit-Organisation die Märkte für Menschen öffnen möchte, die bisher keinen Zugang zur Finanzwelt hatten.

Diese Kryptowährung entstand im Jahr 2014 als Abspaltung (Fork) von XRP (Ripple). Wenn die Zielsetzung dieser digitalen Währung betrachtet wird merkt man schnell, dass sich Stellar aber vielmehr als Gegen- oder Neuentwurf betrachtet. Somit möchte man eine universelle Lösung für alle Teilnehmer rund um den Globus schaffen. Die soziale Komponente hat bei Stellar einen hohen Stellenwert, es wird deshalb nicht nur auf die Dezentralität des Netzwerkes viel Wert gelegt.

Im Jahr 2017 erhielt das Projekt besonderen Auftrieb durch die Partnerschaft mit IBM. Gemeinsam soll die Technologie und das Netzwerk weiter vorangetrieben werden.

Stellar (XLM) kaufen und traden kann man seriös auf kraken.com oder binance.com!

Kraken     Binance

 

Digibyte (DGB) – kaufen und traden

Dieser Coin gehört ebenfalls zu den älteren Projekten im Krypto-Bereich. Über lange Zeit ist dieses Projekt trotz technologischer Innovation und starker Leistungen den meisten Menschen nicht aufgefallen. Der bekannte Multi-Wallet Anbieter namens “Abra” hat nun Digibyte aufgenommen und ermöglicht den Handel mit diesem Coin.

Jared Tate (Unternehmer und Programmierer) beschloss mit seinem Team im Jahr 2013 Digibyte zu entwickeln. Es gab keinen Token-Sale vor Veröffentlichung dieses Coins. Digibyte ist ein reines Open-Source-Projekt und hat deshalb keine klassische Teamaufstellung. Das bedeutet, dass im Hintergrund eine Vielzahl an Entwicklern und Programmierern mitarbeiten.

Der Hauptfokus dieser Kryptowährung liegt laut eigener Webseite auf der Cybersicherheit. Der Pionier Bitcoin soll in allen Bereichen und in jeder Hinsicht mit den Funktionen von Digibyte übertrumpft werden. Aus diesem Grund soll Digibyte schneller, sicherer und effizienter als Bitcoin arbeiten. Digibyte versucht seinen Geltungsbereich stets auszuweiten, das Unternehmen beschäftigt sich deshalb mit Künstlicher Intelligenz und der Sicherheit rund um IoT-Geräten.

Digibyte (DGB) kaufen und traden kann man seriös auf binance.com!

Binance

Verge (XVG) kaufen und traden

Verge (XVG) ist ein Privacy-Coin der für den täglichen Gebrauch entwickelt wurde, die ursprüngliche Bitcoin-Blockchain wurde von Verge verbessert und soll Unternehmen sowie Privatpersonen eine schnelle und dezentrale Möglichkeit bieten, um direkte Transaktionen durchzuführen. Dabei soll stets die Wahrung der Privatsphäre aufrecht erhalten werden.

Verge vertraut dem Hauseigenen “Wraith Protocol” für die Verschleierung der Transaktionen. Dies ist individuell für Transaktionen aus- oder einschaltbar.

Der Hauptfokus von Verge liegt deshalb eindeutig auf der Anonymität und Privatsphäre der Nutzer. Das Gesamtangebot von Verge beträgt 16,5 Milliarden. Die Geschwindigkeit einer Transaktion dauert je nach Auslastung des Netzwerks zwischen 5 bis 10 Sekunden.

Verge (XVG) kaufen und traden kann man seriös auf binance.com!

Binance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.