Kryptowährung Siacoin (SC) kaufen

Siacoin

Bei Siacoin handelt es sich um eine Open-Source Plattform, welche auf Basis von Bitcoin, für eine dezentralisierte Speicherung von Daten sorgt. Diese digitale Währung wurde im Jahr 2013 von Gründer David Vorick entwickelt und auch gestartet. Das Hauptziel von Siacoin ist, den schnell wachsenden Markt im Bereich der Cloud-Speicherung zu dezentralisieren. Der Entwickler will so die zentralisierten Angebote ausschalten.

Wie genau funktioniert Siacoin?

Das Protokoll von Siacoin soll Datenmengen in einem dezentralen Netzwerk sicher und schnell verteilen und auch verschlüsselt speichern. Bei der Funktionsweise handelt es sich um ein sogenanntes Peer-to-peer-Verfahren. Für das sichere verteilen der Daten wird also kein Mittelmann benötigt, das ganze geschieht zudem mit absoluter Privatsphäre.

Es hat also nur Eigentümer selbst Zugriff auf die Daten und Smart-Contracts werden für die Steuerung der Speicherung, sowie für die Bezahlung der Hostanbieter verwendet.
Jeder der dem Netzwerk Speicherplatz zur Verfügung stellt, kann ein Teil davon werden.
Sogenannte Datenspeicherknoten weisen regelmäßig nach, dass alle Daten in unveränderter Form vorhanden sind.

Das bedeutet dass hochgeladene Daten in Segmente unterteilt bzw. zerlegt werden und diese werden anschließend mit Redundanz auf unterschiedliche Knotenspeicher verteilt.
Einzelne Segmente werden wiederum mehreren Speicherstellen zugewiesen, dadurch werden Verluste bei einem Ausfall einzelner Knoten verhindert. Für die Verschlüsselung der Datensegmente wird der “Twofish-Algorithmus” eingesetzt. Mittlerweile wurde das Netzwerk-Protokoll immens weiterentwickelt, sodass es in der Lage ist, große Datenmengen sicher zu speichern und diese wiederum schnell abrufbar macht.

Laut aktuellem Stand ist das Protokoll von Siacoin mit großen zentralisierten Cloud-Lösungen wettbewerbsfähig, in Zukunft wird sich dieses Projekt weiterhin verbessern.
Siacoin bietet eine deutlich kostengünstigere und attraktivere Lösung im Vergleich zu zentralisierten Lösungen an. Mit Siacoin ist es möglich einen Terabyte Daten für nur 1-2 Dollar pro Monat zu speichern. Im Vergleich dazu verlangen Anbieter wie Google oder Amazon, zwischen 20 und 25 Dollar für die gleiche Leistung.

Wir empfehlen Siacoin (SC) auf Binance.com oder Kraken.com zu kaufen:

Binance       Kraken

Merkmale von Siacoin

Dezentrales System und der dazugehörige “Siacoin” mit seiner absoluten Privatsphäre. Ein sehr sicheres System mit sehr schneller Technik (schneller als Amazon S3). Hinzu kommt der Faktor der kostengünstigen Nutzung, rund 90-95 Prozent billiger als Microsoft, Amazon oder Google.

Siacoin wird als Utility Coin bezeichnet das dieser einen bestimmten Nutzen aufweist. Die Coins werden (wie auch Bitcoin) durch Mining erzeugt. Diese werden wiederum ausschließlich zur Bezahlung im eigenen System benutzt. Es gibt keine begrenzte Anzahl an Coins, das wirft natürlich die ein oder andere Frage zur Werthaltigkeit dieser Kryptowährung auf.

Soll man Siacoin (SC) kaufen und wo?

Cloud-Lösungen umfassen einen riesigen globalen Markt der in Zukunft noch weiter wachsen wird. Viele Techkonzerne wie Google, Microsoft oder Amazon haben das bereits erkannt und damit sehr gut verdient. Das bedeutet für Siacoin, dass hier eine echte und zukunftsträchtige Anwendung gegeben ist und das könnte wiederum für Besitzer von Siacoin extrem lukrativ sein.

Siacoin (SC) kann man auf verschiedenen Börsen wie Binance, Coinmerce, Digifinex oder Bitpanda kaufen. Auf einigen Börsen können Siacoins nicht direkt gegen Euro gekauft werden. Deshalb ist es bei diesen Börsen notwendig zunächst Bitcoin, BNB oder Ether zu kaufen, um dann Siacoin zu kaufen. Es ist also nicht wirklich schwer diese Kryptowährung zu kaufen und das kann sich künftig und auf lange Sicht gesehen wirklich lohnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.