Kreditarten: Ein Überblick

Kreditkartenarten

Für Verbraucher bieten Finanzinstitute viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Beispielsweise bestehen zwischen diesen Angeboten Unterschiede hinsichtlich der Rückzahlungsmodalitäten, der Zinsen, der Höhe des Kredits und der Zweckbindung.

Für Privatpersonen stellen die häufigsten Kreditarten Baufinanzierungen, Ratenkredite und Dispositionskredite dar. Im Gegensatz dazu stehen im Fokus des Kreditgeschäfts im gewerblichen Bereich in der Regel Lieferanten- und Investitionskredite oder Darlehen, welche dazu dienen, finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Im Privatbereich muss sich die Kreditvergabe an den Vorgaben des Verbraucherschutzes orientieren, weshalb zahlreiche Regelungen und Bestimmungen zu beachten sind. Im Geschäftskundenbereich kann die Ausgestaltung der Kreditverträge wesentlich individueller ausfallen.

Verbraucher, die beispielsweise Blitzkredite mit schneller Rückzahlung angeboten bekommen, stellen sich natürlich die Frage, welche anderen Alternativen ihnen zur Verfügung stehen. Daher stellt der folgende Beitrag die gängigsten Kreditarten und Kreditkategorien vor.

Arten und Einsatzbereiche von Krediten

Zu den beliebtesten Arten der Kredite für Privatpersonen gehören die folgenden:

  • Online Kredite
  • Ratenkredite
  • Kredite ohne SCHUFA
  • Kleinkredite
  • Bildungskredite 
  • Baufinanzierungen und Baukredite 
  • Autokredite

Personen, die einen Kredit aufnehmen möchten, verfolgen dieses Vorhaben in der Regel, da sie kurzfristig einen bestimmten Geldbetrag benötigen, um Ausgaben zu decken oder erforderliche Anschaffungen zu tätigen. Da nicht ausschließlich ein Phänomen der modernen Zeiten darstellt, zählt der Kredit bereits seit hunderten von Jahren zu den traditionellen Finanzdienstleistungen. Ein Vergleich der unterschiedlichen Kredite ist dabei immer ratsam, damit der Kredit gefunden werden kann, der am besten zu den individuellen Bedürfnissen passt.

In den vergangenen Jahrzehnten wurden viele verschiedene Arten von Krediten entwickelt, sodass Verbraucher die Auswahl zwischen einer Vielzahl von Angeboten haben. Kredite, die auf die Bedürfnisse von Privatpersonen ausgelegt sind, werden unter der Kategorie der Konsumenten- und Verbraucherkredite zusammengefasst.

 Bei ihnen ist es nötig, dass die Bestimmungen des Verbraucherschutzes eingehalten werden. Dazu zählt beispielsweise, dass Kreditangebote den effektiven Jahreszins explizit ausweisen müssen, sodass dieser auf den ersten Blick erkannt werden kann. So werden die Kosten für die unterschiedlichen Kredite vergleichbar.

Verbraucherkreditverträge: Das sind die Pflichtangaben

In einem Verbraucherkreditvertrag müssen einige Angaben zwingend enthalten sein. Zu diesen zählen:

 

  • Höhe des Kredites beziehungsweise der Nettodarlehensvertrag
  • Rückzahlungstermine, Ratenhöhe und weitere Rückzahlungsmodalitäten
  • Effektiver Jahreszins und sämtliche andere Darlehenskosten
  • Bei variablem Zins: Anfänglicher Effektivzins und Veränderungsfaktoren
  • Separate Ausweisung der Kosten einer eventuellen Restschuldversicherung
  • Relevante Sicherheiten des Kreditnehmers für die Vergabe des Kredits

 

Unabhängig davon, um welche Kreditart es sich handelt, kann der private Kreditnehmer bis zu 14 Tage nach dem Vertragsabschluss von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Diesen Widerruf muss er nicht begründen.

Sind alle privaten Kredite Verbraucherkredite?

Nicht bei jedem Kreditvertrag, der zwischen einer Privatperson und einem professionellen Kreditgeber geschlossen wird, handelt es sich um einen Verbraucherkreditvertrag.

 

Nicht zu den Verbraucherkreditverträgen zählen so Angebote, die einen Nettodarlehensbetrag von weniger als 200 Euro aufweisen und solche, bei denen sich die Darlehensnehmerhaftung auf eine zum Pfand an den Darlehensgeber übergebene Sache beschränkt.

Auch Kredite, bei denen das Darlehen nur geringe Kosten nach sich zieht und von dem Darlehensnehmer innerhalb von drei Monaten zurückgezahlt werden muss, sowie Darlehen, die Arbeitnehmer von ihren Arbeitgebern als Nebenleistungen ihres Arbeitsvertrags zu günstigeren Konditionen erhalten, fallen nicht unter die Kategorie der Verbraucherkredite.