Boom nicht nur in der Corona-Pandemie – E-Commerce wächst rasant

Online Shops

Die Corona-Krise hat die Wirtschaft weltweit zum Erliegen gebracht und große Turbulenzen ausgelöst. Durch die weltweiten Lockdowns und Kontaktbeschränkungen als Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mussten auch in den meisten Ländern die stationären Geschäfte schließen oder konnten nur noch eingeschränkt öffnen und Kunden empfangen. Die verwaisten Innenstädte hatten zur Folge, dass viele Geschäfte im stationären Handel spätestens den zweiten oder dritten Lockdown auch in Deutschland nicht überlebt haben und für immer schließen mussten oder müssen. Das hat natürlich auch damit zu tun, dass die Menschen durch die Lockdown-Maßnahmen und Home-Office Pflicht zu Hause blieben.

Und da lag es natürlich nahe, bequem von der heimischen Couch im Online-Handel zu bestellen. Es gibt praktisch nichts mehr, was nicht ganz einfach online von Zuhause aus zu bestellen ist. Dabei ist der Angebotsvielfalt keine Grenze gesetzt. Man kann sein chinesisches Essen oder die Pizza genauso liefern lassen wie Sportschuhe oder Parfüm und Möbel. Der E-Commerce hat in allen Bereiche einen dramatischen Siegeszug erlebt. Die besten Online-Shops findet man am besten bei der Online-Suche und über Vergleichsportale.

Sichere Lieferung nach Hause

Gerade in der Pandemie schätzen es viele Verbraucher, dass die Bestellung in der schönen neuen E-Commerce Welt absolut kontaktlos und sicher per PC oder Smartphone abläuft. Die bestellten Waren werden dann sehr schnell mit den bekannten Lieferdiensten und Paketdiensten bequem nach Haus geliefert. Auch hier passiert die Lieferung kontaktlos und sicher. Der Paketbote übergibt die Ware sogar, ohne dass eine Unterschrift geleistet werden muss. Und aufgrund der umfangreichen gesetzlichen Rückgabe- und Gewährleistungsrechte ist der Online Kauf auch ganz ohne Risiko.

Man kann alles, was man online bestellt, auch ganz einfach und kostenfrei zurückgeben. Das ist natürlich sehr praktisch. Bereits bei der Auswahl zu Hause hat man in Ruhe Zeit und kann ohne Parkplatzsorgen einfach stöbern und ohne Stress das gewünschte Produkt auswählen. Sogar Mode wird heute Online gekauft. Die E-Commerce Welt boomt gerade auch in der Modebranche und Bekleidungs-Industrie. Die besten Outlets liegen heute nicht mehr stationär auf der grünen Wiese am Stadtrand, sondern im Online-Handel. Man kann online auch von allen großen Marken Outlet Stores besuchen und dort günstig online einkaufen.

Siegeszug der großen Online E-Commerce Anbieter

Zum einen hat die Pandemie natürlich den Siegeszug der E-Commerce Händler begünstigt. Aber bereits vorher war der Trend zum Online-Handel und zur Digitalisierung klar erkennbar. Corona hat das nur beschleunigt. In der Pandemie haben die großen Anbieter astronomische Zuwächse gehabt. Das gilt bei der Kleidung zum Beispiel für Zalando oder auch andere Bekleidungsfirmen, die nur online anbieten. Aber auch General Anbieter in der E-Commerce-Welt wie Amazon oder Shopify haben enorme Gewinne gemacht. Auch das chinesische Online Pendant Alibaba gehört natürlich dazu. Es ist übrigens nicht zu erwarten, dass der Siegeszug der E-Commerce Welt nach dem Ende der Corona-Krise völlig zurückgefahren wird.

Viele Verbraucher werden den einfachen Online Kauf von Zuhause in Jogginghose nicht missen wollen. Weil man sogar Bekleidung in verschiedenen Größen zur Auswahl bestellen kann und dann einfach das, was nicht passt, kostenfrei zurückschicken kann, ist sogar der Klamottenkauf im Internet heute beliebter als das schöne Shopping Tour in den Citys. Anderseits kann es sein, dass ein Teil der Verbraucher doch das Einkaufserlebnis im stationären Handel in der Stadt vermissen wird und wieder vor Ort einkauft. Und sogar lokale Läden haben die E-Commerce-Welt mit einem zusätzlichen Online Angebot entdeckt und sich so über Wasser halten können. Große Kaufhausketten wie Karstadt sind durch die Pandemie schwer getroffen worden. Aber der Trend war schon vor der Krise vorhanden. In Zukunft wird es sicher ein gesundes Mix aus E-Commerce Welt und Einkaufserlebnis im stationären Handel vor Ort in den Citys geben. Auch das Prinzip der Malls ist keinesfalls tot.