Welche Versicherungen braucht man wirklich?

Versicherungen

Der Schutz von Hab und Gut mithilfe von Versicherungen ist heute ein wichtiger Baustein, um das eigene Vermögen nicht durch eine Schadensregulierung aus eigener Tasche einzubüßen. Das Überangebot an Versicherungen erschwert es jedoch Prioritäten zu setzen. Welche Versicherungen sind daher ein Muss und an welcher Stelle lohnt es sich lieber mehr Risiko in Kauf zu nehmen. Der folgende Ratgeber bietet einen Überblick über Versicherungen, deren Abschluss wirklich von Vorteil ist.

Diese Versicherungen sind im Alltag zwingend vorgeschrieben

Es gibt einige Versicherungen, die der Gesetzgeber als so wichtig erachtet, dass die Wahlmöglichkeiten in diesem Punkt stark eingeschränkt sind. Dazu gehören aktuell im Wesentlichen diese drei Versicherungen:

Krankenversicherung

In den meisten europäischen Ländern gehört die Krankenversicherung inzwischen zu den Pflichtversicherungen. Die hohe Anzahl an beitragspflichtigen Mitgliedern soll dafür sorgen, dass die Lastenverteilung gerechter zwischen den Generationen erfolgt. Aufgrund der astronomisch hohen Kosten, die von den gesetzlichen und privaten Versicherern getragen werden müssen, haben sich inzwischen auch Zusatzversicherungen gebildet. Versicherungen für die Übernahme der Zahnarztkosten ist hierfür ein bekanntes Beispiel. Die geringe monatliche Mehrbelastung kann bei gravierenden medizinischen Eingriffen schnell mehrere tausend Euro an Kosten sparen.

Rentenversicherung

Die Rentenversicherung ist für die meisten Angestellten ebenfalls nicht verhandelbar. Die Beiträge werden direkt vom Lohn abgezogen und gelangen somit gar nicht erst auf das eigene Konto. Vergleichbar mit der Krankenversicherung hat die Zunahme an älteren Bevölkerungsgruppen dafür gesorgt, dass die Rente nicht automatisch ausreicht, um den Lebensunterhalt nach Eintritt in den Ruhestand zu sichern. Zusatzversicherungen bieten sich besonders für Menschen mit niedrigen und mittlerem Einkommen an, um einer späteren Abhängigkeit von staatlicher Hilfe vorzubeugen.

Kfz-Versicherung

Ohne eine gültige Kfz-Versicherung ist es in weiten Teilen Europas nicht möglich, ein Fahrzeug legal im Straßenverkehr zu verwenden. Um die finanzielle Belastung nicht zu hoch ausfallen zu lassen, sind Kfz-Versicherungen in verschiedenen Formen erhältlich. Die Unterscheidung zwischen Teil- und Vollkasko kann leicht einen Unterschied von mehreren hundert Euro pro Jahr bedeuten. An einem Autounfall Schuld zu tragen und nicht versichert zu sein, kann das eigene Vermögen schlagartig reduzieren. Diese Versicherung ist daher berechtigterweise ein Muss für Kraftfahrzeuge, Zweiräder und weitere motorisierte Verkehrsteilnehmer.

Diese Versicherungen sind ein angebrachter Schutz vor alltäglichen Gefahren

Im Alltag lauern aufgrund der Natur, der eigenen Unachtsamkeit oder regulären Lebensrisiken an allen Ecken Gefahren. Mit den folgenden fünf Versicherungen ist es möglich den eigenen Besitz zu überschaubaren Kosten abzusichern.

Gebäudeversicherung

Gebäudeversicherungen gehören längst nicht in allen Ländern zu den Pflichtversicherungen. Umso wichtiger ist es für Immobilienbesitzer selbst aktiv zu werden und dafür Sorge zu tragen, nicht ohne einen aktiven Versicherungsschutz zu sein. Neben der regulären Risiken wie Feuer, Wasserrohrbrüchen oder Vandalismus ist es wichtig auch Gefahren aus der Natur zu berücksichtigen. Hochwasser ist in vielen Gebäudeversicherungen nur durch den Abschluss einer zusätzlichen Versicherung gegen Elementarschäden abgedeckt. Davon auszugehen, automatisch gegen Überschwemmungen und Erdrutsche versichert zu sein, kann sich als trügerisch erweisen.

Hausratversicherung

Der Hausrat ist in den meisten Gebäudeversicherungen nicht enthalten und erfordert den separaten Abschluss einer Versicherung. Ist die gesamte Einrichtung nach einem Brand unbrauchbar, wird schnell eine hohe fünfstellige Schadenssumme erreicht. Mit der Hausratversicherung sind diese Risiken abgedeckt und niemand muss sein Leben riskieren, um Hab und Gut zu retten. Wichtig ist es auch für die Hausratversicherung Elementargefahren bei Bedarf zusätzlich abzusichern.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Plötzlich berufsunfähig zu sein, ist ein Schicksal, welches den gesamten weiteren Lebensweg verändert. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung lassen sich die finanziellen Sorgen ausgleichen und die Familie finanziell absichern. Diese Versicherung ist zudem oftmals sinnvoller als der Abschluss einer Lebensversicherung. Die geringen Renditen machen es kaum wirtschaftlich rentabel die Lebensversicherungen in das eigene Paket an Versicherungen mit einzuschließen.

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung gehört auch weiterhin zu den Versicherungen, die für die gesamte Familie und Menschen aller Altersstufen empfehlenswert ist. Die Versicherungssummen von mehreren Millionen Euro erscheinen zunächst astronomisch hoch, sind in einigen Szenarien jedoch durchaus angebracht. Fehlt eine Haftpflichtversicherung, haften die Verursacher oftmals mit dem gesamten Privatvermögen, wozu auch Immobilien oder Fahrzeuge gehören können.

Tierhalterversicherung

Verursacht das eigene Haustier einen Schaden, wird dem Besitzer die Rechnung überreicht. Eine Tierhalterversicherung reguliert Sachschäden ebenso wie Personenschäden oft bis zu Schadenssummen von mehreren Millionen Euro. Für zahlreiche Hundebesitzer ist die Versicherung inzwischen Pflicht, um etwa nach Bissen oder auch verursachten Autounfällen die Geschädigten nicht zu lange auf einen finanziellen Ausgleich warten zu lassen.

Diese Versicherungen sind für Reisende zu empfehlen

Ein Blick auf das Angebot an Versicherungen zeigt einige Versicherungen, die ganz speziell auf Reisende und Urlauber zugeschnitten sind. Zwei der Versicherungen, deren Abschluss einen echten Unterschied ausmachen können, sind nachfolgend näher beschrieben.

Reiserücktrittsversicherungen

Für den Traumurlaub in weit entfernte Länder sind die etliche Menschen bereit auch mehrere Jahre zu sparen. Umso trauriger ist es durch eine Krankheit, berufliche Verpflichtungen oder anderen Gründe die Reise nicht antreten zu können. Beim Abschluss einer Reise handelt es sich um gültige Verträge. Hält der Vertragspartner seinen Teil des Vertrags ein, ist es in der Regel nicht üblich bei einem Vertragsrücktritt den gesamten Reisepreis erstattet zu bekommen. Mit einer Reiserücktrittsversicherung ist es möglich den Schaden über die Versicherung regulieren zu lassen. Vor dem Abschluss ist es jedoch wichtig, sehr sorgfältig zu recherchieren, welche Risiken abgesichert sind und bei welchen Gründen die Übernahme der Kosten verweigert wird.

Auslandskrankenversicherung

Im Ausland zu erkranken oder gar nach einem Unfall einen Krankenhausaufenthalt zu benötigen, ist eine Vorstellung, die viele Reisende ganz weit wegschieben. Erstreckt sich der Versicherungsschutz nicht auf das Reiseziel, ist es wichtig eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Die Versicherung übernimmt in der Regel Arzt- und Krankenhauskosten und bezahlt auch die Rückführung in das Heimatland. Wird ein Krankentransport erforderlich, kann dies ansonsten schnell zu einer Rechnung mit einem fünfstelligen Betrag führen.

Die Versicherungen bei einem Anbieter abzuschließen ist oftmals sinnvoll

In einigen Fällen wie zum Beispiel einem Brand sind mehrere Versicherungen an der Regulierung eines Schadens beteiligt. Die Kommunikation untereinander kann einer schnellen Auszahlung durchaus im Weg stehen. Es ist daher immer eine Überlegung wert die Versicherungen möglichst nur bei wenigen Versicherern abzuschließen. Anbieter wie die Allianz Versicherung Südtirol legen daher sehr großen Wert darauf, ein umfangreiches Angebot an Versicherungen anzubieten. Haus, Auto und Haftpflicht bei einer Gesellschaft anzuschließen erweist sich nicht als ein großes Problem. Tritt ein Schadensfall auf, reicht somit eine Schadensmeldung aus, was etwa nach einem Brand oder Wasserschaden eine weitere Erleichterung nach dem verständlichen Schock darstellt. Diesen Punkt zu beachten macht sich somit auch in einem Schadensfall gleich auf mehrfache Art bezahlt.