Bitcoin kaufen oder nicht? Kryptowährungen im Fokus

In der Welt der Finanzen erfreuen sich Kryptowährungen einer immer größeren Beliebtheit. Sie sind selbst für diejenigen eine denkbare Investitionsmöglichkeit, die sich ansonsten weniger mit dem Thema digitaler Währungen beschäftigen. Dabei geht es in erster Linie häufig um den Bitcoin, weil er in den Medien und als Zahlungsmittel besonders prominent ist. Als Alternative bieten sich über 180 andere so genannte Crypto Currencies an.

 

Der hohe Kurs des Bitcoin

Als Investitionsmöglichkeit mag der eine oder andere darüber nachdenken in Kryptowährungen zu investieren. Bitcoin kaufen bedeutet jedoch, dass einiges an Geld investiert werden muss. Ein Bitcoin hat nach einem extremen Kursanstieg vor Jahren einen Wert von deutlich über 21.000 €. Es gibt natürlich Schwankungen, aber die sind überschaubar, somit können sich die meisten potentiellen Investoren nur Anteile leisten. Zumindest besteht ohne größere Schwierigkeiten die Chance Kryptowährungen zu kaufen und bei Bedarf zu verkaufen. Auf den entsprechenden Plattformen ist das nach einer Registrierung problemlos möglich.

 

Über den Bitcoin als Investitionsmöglichkeit

Bitcoin Kaufen

Der Bitcoin war nicht nur die erste Kryptowährung, es handelt sich auch um die bekannteste und um die wertvollste aktuell. Wer im Jahr 2009 bereits das richtige Gespür für die Entwicklung hatte, ist heutzutage Millionär. Jedenfalls dann, wenn man alle Schwankungen der Kurse durchgestanden hat. Vor gar nicht langer Zeit gab es auch mal negative Meldungen zum Bitcoin, was dazu führte, dass der Wert fiel. So etwas gehört allerdings dazu, man kennt es aus der Welt der Aktien. Es muss einfach der richtige Moment für den Kauf und den Verkauf abgepasst werden.

 

Über Alternativen nachdenken

Alternativen zum Bitcoin gibt es etliche. Experten schätzen, dass es über 180 verschiedene Kryptowährungen gibt. Wer nach einer sucht, deren Wert auf Dauer ansteigen könnte, sollte zum Beispiel auf den Iota Kurs achten. Hier handelt es sich um eine der Kryptowährungen, die nicht ganz so im Fokus stehen. Das heißt, dass der Wert wesentlich niedriger ist und ein Einstieg für geringere Beträge wird somit möglich. Bei der passenden Entwicklung kann es einen lohnenden Profit geben.

 

Die richtige Handelsplattform finden

Wer mit dem Bitcoin oder mit anderen Kryptowährungen einen Handel beginnen will, braucht die passende Handelsplattform. Diese muss seriös sein, eine Vielzahl an Methoden für die Einzahlung bieten und sollte natürlich auch in deutschsprachiger Form vorliegen. Wenn man von einer Website spricht, muss gleichzeitig an den mobilen Zugriff gedacht werden, mit anderen Worten an eine App. Die muss nicht zwingend für verschiedene Betriebssysteme verfügbar sein. Es reicht aus, wenn es sich um eine Web App handelt, die bequem über den Browser jede Smartphones oder Tablets geöffnet werden kann. Bitvivo biete zum Beispiel die passenden Voraussetzungen.

 

Dieses Beispiel ist seriös

Die genannte Handelsplattform wird von der niederländischen Zentralbank betrieben und sie ist in den Niederlanden reguliert. Allein in Europa können Händler aus 24 Nationen mit über 175 Kryptowährungen handeln. Handelt meint: die digitalen Gelder können verwahrt werden, gekauft und verkauft. Es gibt verschiedene aktuelle Kurse, immer wieder News, sowie Erklärungen. Alles ist so gestaltet, dass sowohl Neulinge als auch Experten wie alt deine Vorstellungen umsetzen können. Website und App liegen in deutscher Sprache vor. Die Sicherheitsmaßnahmen sind so hoch, dass man sich nicht nur an die allgemein vorgegebenen Bestimmungen beispielsweise beim Datenschutz und bei der Risiko Aufklärung hält, sondern für den Fall die Garantien ausspricht, dass Verluste im Falle eines unbefugten Zugriffs auf das Konto erfolgen.

 

Fazit: Immer auf dem Laufenden bleiben bei Bitcoin und Co.

Ob bei Bitvivo oder auf einer anderen Handelsplattform: Ein Konto für den Handel mit Kryptowährungen ist schnell erstellt. Kaufen und verkaufen sollte man nur nach entsprechenden Informationen und wenn man sich intensiv mit dem Thema Crypto befasst hat. Aber alleine die problemlose Möglichkeit zu haben und bestenfalls durch einen Profit zu profitieren, sprich zumindest für die Beschäftigung mit dieser Thematik.