Technology Minerals – was steckt hinter dem Ganzen?

Tatsache ist, dass neben normalem Müll auch immer mehr Elektromüll anfällt. Um Ressourcen und somit auch wertvolle Energie zu sparen, wird immer mehr recycelt. Der Markt dafür ist vorhanden. Darüber hinaus spielt Corona auch eine entscheidende Rolle.

Was steckt hinter der Idee?

Die britische Firma Technology Minerals Ltd. schafft es, Batteriemetalle aus Altbatterien zu gewinnen und diese dem Wirtschaftskreislauf wieder zuzuführen. Auf diese Art und Weise werden Ressourcen, in dem Fall Metalle, gespart. Somit werden die Rohstoffe für die Lithium-Ionen-Batterie Kathoden gewonnen. Die Batteriehersteller sparen sich dadurch lange Transportwege für die Rohmaterialien, die oft weite Wege zurücklegen. Auch das kostet Energie, Zeit und somit zusätzlich Geld.

Warum boomt der Markt?

Technology Minerals ist damit die erste britische Firma, die einen grünen Wirtschaftskreislauf für die Batterieindustrie schafft. Natürlich werden Autobatterien immer wieder gebraucht, vor allem für die neuen Elektrofahrzeuge. Das Recyceln von E-Batterien lohnt sich besonders, da E-Batterien weitaus teurer sind als herkömmliche Batterien. In den nächsten Jahren werden zudem immer mehr E-Autos mit immer höherer Ladekapazität auf den Markt kommen. Darüber hinaus werden auch schon zum gegenwärtigen Zeitpunkt immer mehr E-Autos gekauft. Durch Corona momentan weniger Fahrzeuge an sich, aber wenn gekauft wird, dann E-Autos. Der grüne Gedanke sowie die Kosten dominieren das Kaufverhalten weltweit.

Die neue Partnerschaft bringt neue Euphorie

Die Emperium Holding aus Nevada ist für diese Zwecke eine Kooperation mit Unternehmen aus Idaho sowie der Onshore Energy Limited eingegangen. Die Firmen aus Idaho schürfen nach Kobalt. Der Unternehmensgegenstand des dritten Partners ist auf das Schürfen von Kobalt und Nickel in Kamerun ausgerichtet. Diese Partner haben quer durch Europa eine Batterie-Metall-Gruppe gegründet, die an der Londoner Börse über ein Reverse Take Over (RTO) mit Stranger Holdings PLC mit dem neuen Namen Technology Minerals PLC durch RTO gelistet sind. Diese Art der Partnerschaft ist einzigartig, bietet zudem viele Vorteile, vor allem länderspezifische.

Der Markt dafür ist gegeben. China kreiert jede Woche eine gleichwertige Fabrik. Die Vereinigten Staaten etablieren eine dieser Fabriken alle vier Monate. Dadurch wird die Nachfrage nach Rohstoffen bedeutend steigen. Die RTO wird es höchstwahrscheinlich bis zum ersten Quartal 2021 auf die Standardliste der LSE schaffen.

Welchen Einfluss hat Corona auf das Recyceln von Batterien?

Corona hat weltweit zu großen wirtschaftlichen Verlusten geführt. Viele Länder haben, nachdem die Pandemie nun schon länger andauert, begonnen ihre Wirtschaft anzupassen und umzustrukturieren. Der Grundgedanke geht dabei in Richtung heimische Wirtschaft, Sparen von Ressourcen sowie Transportkosten sowie Schonung der Umwelt. Die neue Strategie von Technology Minerals hätte zu keinem besseren Zeitpunkt geschehen können. Als erster am Markt hat sich das Unternehmen einen Megavorteil verschafft. Zudem sind in diesem Bereich zum derzeitigen Zeitpunkt hohe Gewinne möglich. Der Umweltfaktor kommt noch dazu. Niemand kann momentan genau sagen, wie es mit Corona weitergehen wird. Eines ist jedoch klar, die Pandemie kann nicht ewig andauern und diese neue Technologie spart den Menschen Kosten. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass die Menschen günstige Möglichkeiten der Fortbewegung haben. Grüne Batterien sind für die Kaufentscheidung letztendlich entscheidend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.